Land für die Landlosen

Land für die Landlosen

Weltweit besteht eine riesige Nachfrage nach Agro-Treibstoffen. Brasilien ist nach den USA der 2.-grösste Produzent von Bio-Aethanol, und das Angebot soll weiter ausgebaut werden. Es gibt heftig Opposition gegen die gigantischen Anbaupläne und zwar von Seiter der Landlosen-Bewegung.

Der landwirtschaftlich nutzbare Boden dient zu 70% einer
privilegierten Minderheit: Weideland und Futtermittel-Monokulturen für die Fleischproduktion, dazu Energiepflanzen für Agro-Treibstoffe. Die verfügbare Fläche für den Anbau von Nahrungsmitteln schwindet, die Preise steigen, Hunger und Armut nehmen zu. Die brasilianische Landlosen-Bewegung opponiert heftig gegen die Bodenkonzentration und das Land-Grabbing.
 
Wir sind dabei, wenn 200 Familien in einer Nacht- und Nebelaktion ein ungenutztes Stück Land besetzen um Lebensmittel für den Eigengebrauch anzubauen.

Direktkontakt Josef u. Lotti Stöckli: mailto:stockli@gmx.ch

Sparte: Filmvortrag / Dokumentarfilm

 

 

 

 Vivamos Reiseempfehlungen

Südsee à la carte
mit Stefan Pfander
Australien - Vanuatu
Fidschi - Cook Islands
Hawaii

Neuer Vortrag mit Buch

 

Info  

Buchen Sie Vivamos-Referenten auch für Ihre Veranstaltung:

Entdeckungsreisen...

Aschi Widmer
Entdeckungsreisen

Dreamtime
 Traumreisen - Traumziele